Bad König im Odenwald. Unsere historische Aufnahme (HGV Bad König-Bilddatenbank) zeigt ein winterliches Stimmungsbild von Bad Königs Zentrum aus den 1980-er Jahren, genau vom Jahre 1982.

“Markt und Straßen stehn verlassen”, so könnte man mit Joseph von Eichendorffs weltberühmten Gedicht “Weihnachten” einstimmen. Dazu gesellen sich “dicke” Schneemengen: Winter eben, wie er vielleicht früher einmal war !

 

Hier noch einmal das vollständige Gedicht des Freiherrn von Eichendorff:

 

Weihnachten

Markt und Straßen stehn verlassen,

Still erleuchtet jedes Haus,

Sinnend geh ich durch die Gassen,

Alles sieht so festlich aus.

 

An den Fenstern haben Frauen fromm geschmückt,

Buntes Spielzeug fromm geschmückt.

Tausend Kindlein stehn und schauen,

Sind so wunderstill beglückt.

 

Und ich wandre aus den Mauern

Bis hinaus ins freie Feld,

Hehres Glänzen, heilges Schauern!

Wie so weit und still die Welt!

 

Sterne hoch die Kreise schlingen,

Aus des Schnees Einsamkeit

Steigt`s wie wunderbares Singen-

O du gnadenreiche Zeit!

 

Joseph von Eichendorff

Zitiert nach: RECLAMS HAUSBUCH ZUR WEIHNACHTSZEIT, S.158- Philipp Reclam jun. Verlag GmbH, D-71254 Ditzingen (ISBN 978-3-15-011179-6) 2018 – www.reclam.de

 

 

Auf alle Fälle wünscht Ihnen der Heimat- und Geschichtsverein Bad König e.V. ein frohes Weihnachtsfest und alles erdenklich Gute für das kommende Jahr 2019!

 

 

 

(Foto- Rechte auf diese Briefmarken und Repro: Reinhold Veit, HGV Bad König e.V.)

 

 

Neue Sonderbriefmarken des Heimat- und Geschichtsvereins Bad König e.V. mit besonderen Motiven sind erschienen!

Bad König. Der Heimat- und Geschichtsverein Bad König e.V. hat erstmals zum Bad Königer Nikolausmarkt 2018 herstellen lassen und im Heimatmuseum Bad König zum Verkauf angeboten. Diese Briefmarken individuell mit besonderen Bad König-Motiven sind in überschaubarer Anzahl vorhanden, haben gerade für Heimatverbundene einen ideellen Wert und werden nur an Privatpersonen abgegeben. Diese drei wunderschönen Aufnahmen sind vom Fotografen Reinhold Veit gemacht worden und dienten als Basis für diese Briefmarken.

Schauen Sie doch bitte einmal im Heimatmuseum Bad König im Odenwald vorbei- generell an den Sonntagen zu den Öffnungszeiten von 10.30 bis 12 Uhr. Diese Öffnungszeiten gelten auch für das Jahr 2019.

 

 

 

 

 

Argentat sur Dordogne-Bad König im Odenwald. Ein Hauch von leichtem Schnee überzieht einen Teil der Silhouette einschließlich der Kirche “Saint Pierre” (mit neugotischen Holzarbeiten und liturgischen Möbeln aus dem 17. Jahrhundert im Innern) von Bad Königs Partnerschaftsstädtchen Argentat an der Dordogne. Ob es hier im Odenwald wie auch dort zum “weißen” Weihnachtsfest kommen wird, ist überhaupt noch nicht sicher. Absolut gewiss wird aber sein, dass die Glocken der Kirchen hier wie dort am 24. Dezember 2018 diese besondere “Heilige Nacht” einläuten werden. (Repro: R. Veit/nach einem Künstler-Motiv) 

 

Frohe Weihnachten und alles erdenklich Gute im neuen Jahr 2019  …

Ihr Heimat- und Geschichtsverein Bad König e.V.

Unsere zeithistorischen Bilder (HGV Bad König e.V./Bilddatenbank) zeigen den Blick auf die idyllisch gelegene Kurgemeinde Bad König der 1970-er Jahre. Hier gibt es noch- zumindest in großen Abschnitten dieses Jahrzehntes- große Kurgäste- und Übernachtungszahlen, ehe das “Kostendämpfungs-Gesetz” erste Einschnitte erkennen lässt. Auch die Abende des Sommers wurden sehr genossen- in Tanzlokalen, Biergärten, Kneipen und Gaststätten, bei den abendlichen Spaziergängen…

 

Kaum zu glauben, dass da im Odenwaldkreis etwas weiter südlich in der Region Michelstadt (Flugplatz “Waldhorn”) – Erbach und Sensbachtal etc.  “Spuren der RAF im Odenwald” – wie Autor Thomas Seifert seinen Titel der Untersuchung* nennt- zu konstatieren sind.

 

Odenwaldkreis. Jetzt ist endlich wieder eine zeithistorische Lücke -was die Forschung betrifft-geschlossen worden: Thomas Seifert, seines Zeichens Oberstaatsanwalt i.R., ist es zu verdanken, dass die “Spuren  der RAF im Odenwald” nun auch wissenschaftlich erschlossen worden sind; zwar ist der Untersuchungsgegenstand einige Jahrzehnte her, ist er aber doch sehr relevant für diesen Part historischer Odenwald-Forschung.

 

*Quelle(n):

“Odenwald-Heimat”/Monatliche Beilage des Odenwälder Echo Nr. 10/2018 Aus Natur und Geschichte 93. Jahrgang” (Teil I), in : Odenwälder Echo vom Wochenende 15./16. Dezember 2018

“Odenwald-Heimat”/Monatliche Beilage des Odenwälder Echo Nr. 11/2018 Aus Natur und Geschichte 93. Jahrgang (Teil II/Schluss), in: Odenwälder Echo vom 04. Januar 2018

 

(Es ist  davon auszugehen, dass die Abhandlung auch im kommenden Dezember 2019 im neuen “gelurt”- dem Jahrbuch des Odenwaldkreises-  für das Jahr 2020 erscheinen wird.)

 

(Stand: 04. Januar 2019)

 

(Bildrechte: Heidi Hoffmann/Bad König)

Heidi Hoffmann schafft erstmals eine künstlerisch gestaltete Weihnachts-Neujahrskarte von der historischen Friedhofskapelle in Bad König im Odenwald

Bad König im Odenwald. Die kleine Sensation war am zweiten Advent 2018 perfekt: Die renommierte Künstlerin Heidi Hoffmann (Bad König) – zugleich HGV-Vorstandsmitglied – schuf erstmals eine wunderschöne Weihnachts-Neujahrs-Grußkarte (mit Briefumschlag) von der Historischen Kapelle – eingebettet voller Schneereichtum, also im Winterkleid, wie es früher im Dezember und Januar permanent so realiter zu betrachten war. Und im Hintergrund wird dieses historische Kleinod quasi von ein paar weiblichen Heiligen betrachtet, die wie beschützend dieses Mal quasi aus dem hinteren Innenbereich nach außen getreten sind und das Schutzpatronat für dieses einzigartige Bauwerk “im Sinne der Kunst” sozusagen übernommen haben.

Diese wundervolle Karte ist auch am letzten Nikolausmarkt-Sonntag (16. Dezember 2018) in Bad König („Galerie am Schlossplatz“/Tel. 0151 1023 0991) zu bekommen: Stückpreis: 2 Euro/ 10 Karten = 15 Euro.

Selbstverständlich kann diese besondere Karte auch weiterhin erworben werden. 

Ihr Heimat- und Geschichtsverein Bad König e.V.

 

 

(Sämtliche Fotos: Reinhold Veit, HGV Bad König e.V.)

 

Heimatmuseum am “Eröffnungssamstag” zum Nikolausmarkt Bad König 2018: Der Nikolaus war auf Besuch und kommt nochmals am Sonntag (3. Advent)

Bad König. “Versprochen ist versprochen”. Urplötzlich klopfte es mit “Ho, ho, hoooo!” am Seiteneingang des Heimatmuseums schon bei anbrechender Dunkelheit am ersten Nikolausmarkt-Tag (Samstag, 8. Dezember 2018): Der Nikolaus war auf Stippvisite ins Museum gekommen, nachdem er schon am Freitag zuvor eine himmlische Ankündigungsbotschaft gesendet hatte. (Seine Rentiergespann war abrufbereit im nahen historischen Lustgarten unweit von evangelischer Kirche und Heimatmuseum  kurz vorher gelandet.) Aber danach musste er- von der irdischen Betreuung Hanne Skotzki eilends gerufen- noch auf dem Nikolausmarkt- da “schon etwas  talabwärts” die anwesenden Kinder beschenken, wenn diese “das Jahr über brav gewesen” waren, was ihm hier in unserem Städtchen so gefiel (“Es gab nur brave Kinder!!!), dass er versprach, kommenden Sonntag (16. Dezember 2018/ab 15 Uhr) nochmals zum lieblich anmutenden “Kinnicher Nikolausmarkt” vorbeizukommen. Nachtrag: Und er hatte Wort gehalten, wie zu im Nachhinein zu erfahren war!

 

Unser Foto direkt aus dem Heimatmuseum Bad König zeigt Santa Claus im Porträt mit schon “zwei erwachsenen Kindern” – wegen seiner  gewissen Müdigkeit ob der sehr, sehr langen Anreise sich für eine kurze Verschnaufpause aufstützend  (Foto: Titelseite bzw. unten).

 

(Foto/Bilddatenbank: Heimat- und Geschichtsverein Bad König e.V. – Alte Stadtmühle in “Königs Ewwerdorf”; zur Analyse von Norbert Allmann, “gelurt” 2019, dito.)

 

 

Wieder ist das Jahrbuch für den Odenwaldkreis “gelurt” 2019  erschienen:

“gelurt” Odenwälder Jahrbuch für Kultur und Geschichte 2019 – Herausgegeben vom Kreisarchiv des Odenwaldkreises, Redaktion Anja Hering-  (ISSN:0947-4870/ISBN: 978-3-9815625-8-3  -Druck: M&K Satz-, Druck- und Verlags- GmbH,  Michelstadt)  Erbach 2018

 

In diesem Jahrbuch haben u.a. folgende Autoren Wertvolles zu Bad König oder für die Odenwälder Region zusammen mit den anderen Autorinnen und Autoren geleistet:

 

Thomas Seifert  (Bad König- Nieder-Kinzig)

Der Mensch ist ein unglaubliches Universum, das es zu entdecken gilt.  Der Regisseur und Drehbuchautor Peter Sehr (1951-2013) aus Bad König – eine biographische Skizze, S. 31- 43

 

Dr. Ulrich Herrmann (Bad König)

Mir Ourewäller – Der Tragödie dritter Teil, S.  269- 282

 

Norbert Allmann (Michelstadt-Vielbrunn)

Zur Geschichte der Stadtmühle in Bad König, S. 288- 299

 

Dr. Johann Heinrich Kumpf (Berlin, ehemals Bad König- Etzen-Gesäß)

Ein Mord in Seckmauern 1852 und die Hinrichtung von Anna Maria und Philipp Vogt in Darmstadt 1853, S.146-162

 

 

Stefan Toepfer (Erbach, Pressestelle des Landratsamtes)

Der Rote Freddy, viel Freiheit und das Fanal von Höchst- Wie vor 50 Jahren im Odenwald rebelliert wurde: Auf den Spuren der 68er Bewegung, S.243- 246

(Anmerkung: Der “Rote Freddy” wohnte nach unseren Recherchen dereinst damals in Bad König- Momart.)

Vgl. Sie bitte auf dieser Homepage www.hgv-badkoenig.de  auch den Titel: Heimatmuseum Bad König: “Vor 50 Jahren- das Schlüsseljahr 1968 im Spiegel der Geschichte” (Recherchen/Erinnerungen auch vom Bad König des Jahres 1968: Reinhold Nisch, Heimat- und Geschichtsverein Bad König e.V.)

 

 

 

 

 

 

 

 

(Foto: Reinhold Veit/HGV Bad König e.V.)

 

Der “Kapellen-Taler” im Winterkostüm

Bad König. Auf fotografischer Vorlage von Vorstandsmitglied Reinhold Veit wurde bei der renommierten Odenwald Confiserie Rudolph in Bad König/Odenwald ein Schoko-Taler mit dem Motiv “Historische Kapelle Bad König im Winterkleid” anfertigen lassen. Dazu wurde noch quasi die (Bad) König-Krone “übergestülpt”.

 

Kaufinteressenten wenden Sich bitte direkt an die Odenwald-Confiserie : Dort kann dann auf Wunsch bei rechtzeitiger Vorbestellung und Angabe der entsprechenden Stückzahl der wunderschöne – und später bei Verzehr  auch sehr schmackhafte Taler- käuflich erworben werden. Der Preis pro Stück beträgt 2,95 Euro. (Stand: 06.Dezember 2018)

Bestell-Anschrift: Confiserie & Konditorei Rudolph: Frankfurter Straße 4, D-64732 Bad König/Odenwaldkreis (Tel.:06063-1591)

 

Anmerkung: Das winterliche Fotomotiv mit der Historischen Kapelle Bad König wurde von Reinhold Veit Anfang des neuen Jahrhunderts bzw. Jahrtausends aufgenommen, also im Original, als es eine Nacht voller Schneefall zuvor gab !

(Repros bzw. Fotos: R. Veit, HGV Bad König e.V.) : Drei Teilansichten zur “Bundeskanzler-Ausstellung 1949- 2019 im Heimatmuseum Bad König/Veranstalter: Heimat- und Geschichtsverein Bad König e.V.

Bad König: Diese  Sonderausstellung “Die deutschen Bundeskanzler von 1949 bis 2019” anhand einer überschaubaren Buchauswahl beginnt im Heimatmuseum Bad König am Nikolausmarkt 2018  (8./9. und 16. Dezember 2018) und endet am 3. Februar 2019.

 

Unsere Bundeskanzler von 1949 bis zu Gegenwart

Bonn-Berlin-Bad König im Odenwald:

Anlass der beschaulichen Sonderausstellung “Die Bundeskanzler von 1949 bis zur Gegenwart” anhand einer Buchauswahl und Zeitschriftendokumenten im Heimatmuseum Bad König im Odenwald (08./9. Dezember 2018 bis 03.Februar 2019) ist der 70jährige Geburtstag der Bundesrepublik Deutschland am 23. Mai 2019.

 

Nicht nur, dass Bundeskanzler Helmut Schmidts 100. Geburtstag – seine Heimatstadt Hamburg feiert ihn in diesen Dezembertagen an zahlreichen Veranstaltungen- am 23. Dezember 2018 wäre, nicht nur, dass zum Beispiel Gründungskanzler Konrad Adenauer im Jahre 2017 seinen 50. Todestag hatte, nicht nur, dass Willy Brandts Kanzler-Amtsantritt im Jahr 2019 vor 50 Jahren gewesen ist … Es würden sich in diesen und den anderen  bisherigen Kanzler-Biografien weitere “Wiederkehrdaten” finden lassen:

Aber eines ist bis dato gewiss: Von Konrad Adenauer, Ludwig Erhard, Kurt Georg Kiesinger, Willy Brandt, Helmut Schmidt, Helmut Kohl über Gerhard Schröder zur momentanen Bundeskanzlerin Angela Merkel – Diese Regierungszeiten haben diesem Land trotz der gewaltigen Veränderungen bisher den Frieden bewahrt. Nur so viel zu dieser Epoche.

Dass auch diese Bundesrepublik Deutschland “unfertig” ist, sie immer auch im Innern in stetigem Wandel auch sein wird, das gehört auch zur Wahrheit.

Dazu soll diese Sonderausstellung im Heimatmuseum Bad König dienen und um zu reflektieren und sich an manch Gewesene zu erinnern.

 

Die Bundeskanzler in unserer kleinen Gemeinde bzw. Stadt Bad König im Odenwald (ab 1980):

Wer weiß denn schon, dass der eine oder andere Bundeskanzler “Bad Königer Boden” in der Zeitgeschichte “gestreift” hatte.

Es ist klar, dass es ein schwieriges Unternehmen ist – denn die “Zeit läuft uns weg”, aber wir fragen trotzdem noch danach:

Besitzt jemand aus der Bürgerschaft (aus dem weiteren Odenwaldgebiet oder woanders wohnend) noch irgendein Foto, ein Bild, einen Zeitungsartikel, gar ein Filmchen über den einen oder anderen Bundeskanzler (oder Altkanzler)- Besuch in Bad König?

 

 

 

Das “Bundeskanzler-Quiz” zur “Bundeskanzler-Ausstellung” in Bad König (Heimatmuseum Bad König im Odenwald)

Bad König. Am kommenden Sonntagnachmittag (16.Dezember 2018) -also während des Nikolausmarktes (ab 15 Uhr)- hat das Heimatmuseum Bad König anlässlich der am letzten Wochenende eröffneten Sonderausstellung “Die deutschen Bundeskanzler von 1949 bis heute “

-an Hand von Büchern und Zeitschriftendokumenten ein erstes Ouiz mit einem Preis ausgelobt. Anlass zu dieser Ausstellung ist der 70. Geburtstag der Bundesrepublik Deutschland im neuen Jahr 2019. Sie können Ihre Lösung- mit einem Zettel, Name, Anschrift, Telefonnummer etc. deutlich versehen- im Heimatmuseum abgeben bzw. in die Box einwerfen. Ein Preis wird ausgelobt, bei mehreren richtigen Lösungen entscheidet das Ziehungsverfahren. Die Frage lautet: “Welcher der bundesdeutschen Kanzler erfand eine Wurst, hielt zusammen mit zwei Bäckern ein Patent auf ein Brot?” (Selbstverständlich können Lösungen auch schon am Sonntagvormittag während der normalen Öffnung des Heimatmuseums von 10.30 bis 12 Uhr abgegeben werden.)

Ihr Heimat- und Geschichtsverein Bad König e.V.

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotonachweis auf dieser Seite:

Das Bild (vom Starfotografen Werner Bartsch gemacht) zeigt die Zigarettenschatulle (“Zeit” Editionsprint 2018 Nr. 719/1500) -Beigelegt dem Begleitband DIE ZEIT HELMUT SCHMIDT  BEI DER ZEIT -Fotografien von Werner Bartsch mit Texten von Kollegen und Wegbegleitern,  Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co KG (ISBN : 978-3-944227-99-3), Helmut-Schmidt-Haus, Buceriusstraße/Eingang Speersort 1, D-20095 Hamburg

Das Werk wurde herausgegeben aus Anlass des 100. Geburtstages von Helmut Schmidt.

 

 

Die deutschen Bundeskanzler- Literarische Auswahlliste:  (Diese ist noch im Aufbau.)

 

Konrad Adenauer:

Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus (Hg.) KONRAD ADENAUER Der Kanzler aus Rhöndorf, wbg Theiss (ISBN 978-3-8062-3788-7), Darmstadt 2018

 

 

Ludwig Erhard:

 

 

 

Kurt Georg Kiesinger:

 

 

 

 

Willy Brandt:

 

 

 

 

Helmut Schmidt:

meik woyke: “Helmut Schmidt. 100 Seiten” (Erschienen zum 100. Geburtstag von Helmut Schmidt am 23.Dezember 2018), Philipp Reclam  jun. GmbH & Co.KG (ISBN 978-3-15-020522-8), Stuttgart 2018

 

 

 

 

Helmut Kohl:

 

 

 

 

 

Gerhard Schröder:

 

 

 

 

 

 

Angela Merkel:

 

 

 

 

 

 

 

-Zeit Punkte: Kanzler, Krisen, Kontroversen – Die Bundesrepublik wird 50-eine positive Bilanz /Quelle: Die Zeit/ZEITmagazin(ISSN 0946-2198) Nr.1/1999       (Die Bundesrepublik Deutschland wird mittels der Kanzlerschaften von 1949 bis 1999 in einem zügigen Überblick gezeigt.)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Foto: R. Nisch/Repro: R. Veit-HGV Bad König e.V.)

 

Thema “Maus/Mausefallensammlung” in Bad Königs Heimatmuseum – die “Bad König-Maus in der Kunst der Graffiti ” – neue “Mäusebuch-Reihe für Kinder”

Unweit von Bad Königs Zentrum entfernt über die Schwimmbadstraße am Sportzentrum und großem Parkplatz vorbeigehend gelangt der Spaziergänger an einer Brückenunterführung (B 45)  Richtung Mümling-Brücke an deren nebenseitig kleinerem Betonmauerwand-Stück diese “Kunst-Maus-Graffiti “entdeckt und fotografiert” wurde.

(Wir weisen aber auch darauf hin, dass das eigentlich nicht erlaubt/gestattet ist.)

Eine besondere Mausefallen-Kollektion (mit mehr als 200 Exemplaren jeglicher Konstruktionsmuster) findet aber der Besucher in Bad Königs Heimatmuseum– und diese ist doch schon “ein kleiner Geheimtipp” unter Kennern!

 

 

Zur Thematik “Mäusebücher für Kinder” zum Vorlesen und Selbstlesen-auf spielerische Weise sehr lehrreich :

Sibylle Rieckhoff/Valeska Scholz:” Kommissar Maus löst jeden Fall” – “Rotz-Alarm- Haatschi” -Mit Sach-Infos zum Thema,August-Grosch-Straße 28-38,  D-96476 Bad Rodach/Germany (ISBN 978-3-86914-255-5)  2018 (www. haba.de)

In dieser lehreichen Mäusebuch-Reihe sind auch von den gleichen Autorinnen erschienen:

“Kommissar Maus löst jeden Fall- die Mäuse sind los”

“Kommissar Maus löst jeden Fall- Die Karies-Bande schlägt zu”

 

Hinweis: Siehe auch auf dieser Homepage www.hgv-badkoenig.de der weitere Bild-Artikel “Bad König: Zur Mausefallensammlung im Heimatmuseum passen die Mäusegeschichten”