(Foto: Reinhold Veit/HGV Bad König e.V.)- Das Gemälde können Sie derzeit im Heimatmuseum Bad König besichtigen.  Anmerkung: Der Maler- Entstehungszeit des Kunstwerkes ist das Jahr 1957- bezieht sich lediglich mit 1514 auf die Entstehung des westlichen Teils des historischen Gebäudes, der Kernbereich (Langhaus) entstand aber nachweislich sechs Jahrhunderte früher, eben aus der Zeit der Karolinger (frühes 9. Jahrhundert). Deshalb hatte auch im Jahre 2017 Bad König seine 1200-Jahrfeier zelebriert. (Reinhold Nisch/HGV Bad König e.V.)

 

Bad König im Odenwald. Auch im Jahr 2019-  eben am Sonntag, 8. September 2019– findet  schon der traditionelle Europäische Denkmaltag /European Heritage Day statt. Dazu leistet Bad König mit Hilfe des hiesigen Heimat- und Geschichtsvereins Bad König e.V. wieder einen wertvollen Beitrag.

HGV-Mitglieder werden an diesem Sonntag von 14 bis 18 Uhr allen interessierten Besucherinnen und Besuchern aus der näheren wie aus der ferneren Region zur Historischen Kapelle auf dem Friedhof Bad König (Kernstadt) Rede und Antwort stehen, Erklärungen dazu geben und- wenn gewünscht- auch darüber themenbezogen referieren.

Treff: Sonntag, 8. September 2018, 14 bis 18 Uhr (Friedhof Bad König-Kernstadt). Parkplätze sind genügend vorhanden (Zufahrt über Kimbacher Straße an deren östlichen Ende bitte rechts abbiegen).

Selbstverständlich können auch Informationen zu den historischen Grabstätten (Odenwaldmaler Georg Vetter), Dekan Johann Adam Groh (dem Mitgründer der Volks und Raiffeisenbanken) und Polarforscher Carl Weyprecht gegeben werden, natürlich auch zu den Kurpionieren Schnauber und Buchhold wie zu Thurn und Lien etc. – soweit die Forschung das hergibt.

 

Ihr HGV Bad König e.V.