Bad König. Hochzufrieden zeigte sich der Heimat- und Geschichtsverein Bad König e.V. bei seiner schon traditionellen Beteiligung am European Heritage Day/Europäischer Denkmaltag 2018 am vergangenen Sonntag (9. September 2018) konnten  76 Besucherinnen und Besucher gezählt werden, denen in Kleingruppen von Kunst-Expertin Heidi Hoffmann die besonderen böhmischen Wandmalereien der Historischen Kapelle in ihrem Innern nahe gebracht wurden, von Reinhold Veit Wissenswertes über die damaligen Sanierungsarbeiten vermittelt, ebenso die historischen Grabstätten dargelegt wurden.
(Carl Weyprecht, Dekan Groh, Georg Vetter, Kurpioniere). Reinhold Nisch erklärte die Historie zu den epochalen Besonderheiten und deren Einbettung in den historischen Kontext der Jahrhunderte.
Bei den Grabstätten wurde auf Besucherwunsch noch die Grabstätte Thurn und Taxis eingebunden, da jemand von der älteren Generation nachfragte, wusste, dass dessen Großelterngeneration ihm übertrug, dass eine „postale Kutschenlinie“ auch von hier über „Bromisch“, Hembach, Gersprenztal, Reichelsheim , weiter Richtung Bergstraße und dann über Lorsch hinaus ging, vermutlich sogar Richtung Worms/Rhein. (Anmerkung: Die „Dynastie“ derer von Thurn und Taxis war die Erfinder des Postkutschennetzes, obwohl die „Depeschen-Reiterei“ schon deutlich zuvor in Alexander des Großen-Reich originär gewesen war.) Festzustellen war dieses Mal, dass nicht nur historisch Interessierte aus Bad König, der Umgebung und weiter aus dem Hessenlande zugegen waren, sondern verstärkt aus dem benachbarten Bayern Bad Königs Angebot zum Denkmaltag aufsuchten.
Sogar nach den historischen Grabsteinen um die Kapelle herum wurde nachgefragt, und so manche Geschichte konnte dazu erzählt werden, aber auch manches Geheimnis ist noch weiterhin damit verbunden, wird wohl nie geklärt werden.
Ihr HGV Bad König e.V.

 

 

Hinweise zu den Fotos (von Reinhold Veit/HGV Bad König e.V.):

Die Bilder zeigen (von oben nach unten betrachtet) a) den aus Odenwälder Buntsandstein geformten Grabstein für einen Lehrer, der in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts lebte, b/c) Bilder von der Familiengrabstätte “Thurn” auf dem Friedhof Bad König.