Sämtliche Fotos: Reinhold Veit, Heimat- und Geschichtsverein Bad König e.V.

 

Die ehemalige Kaserme im historischen Kern von König im Odenwald- später auch eine Unterkunft für Einwohner und Einwohnerinnen mit “dürftig Hab`und Gut”

Die Gemeinde König im Odenwald unterhielt dereinst an der Sackgasse 4 im überschaubaren historischen Kernbereich ein Haus, in dem Einzelpersonen, Ehepaare, Familien wohnen konnten, die nur sehr geringe Einkünfte- wenn überhaupt- hatten; dieses Fachwerkgebäude wurde als “Armenhaus” bezeichnet. Der Gebäudetrakt ist heute nicht mehr vorhanden, da abgerissen. Es befindet sich dieserorts das Areal eines Parkplatzes.

 

 

Anmerkung:

Unseres Wissens ist ein umfassendes kritisch-wissenschaftliches Kompendium über den historischen Pauperismus des Odenwaldes– der ja auch partiell die “Geschichte von unten” inkludiert, derzeit nicht vorhanden.

Heimat- und Geschichtsverein Bad König e.V.

 

 

 

 

Übergeordnete Weltliteratur zum Pauperismus:

Georg Büchners “Woyzeck”        Der Woyzeck in Büchners gleichnamigen Drama gilt als der Prototyp des armen und geschundenen Menschen schlechthin- auch mit der enormen Schwierigkeit, der Armutsproblematik zu

entrinnen.

 

Aktuellere Schnelleinführung:

“Das reicht doch nicht. Thema Armut”  (fluter Winter 2012-2013/ Nr. 45 – Magazin der Bundeszentrale für politische Bildung/Frankfurter Societäts-Medien GmbH, Frankenallee 71, D-60327 Frankfurt am Main)