Die neue Koordinaten-Platte ist da!

Bad König. Seit  Montagnachmittag (25.Januar 2016) befindet sich die neue Koordinatenplatte des Heimat- und Geschichtsvereins Bad König e.V. im Heimatmuseum. Durch die freundliche  Genehmigung des Magistrats der Stadt und der Denkmalbehörde wird die Koordinaten-Platte zu einem späteren Zeitpunkt (Witterungsabhängigkeit etc.) mit Hilfe des städtischen Bauhofs bzw. der städtischen Bauabteilung auf dem historischen Areal (Schnittstelle Nähe Rentmeisterei und “Laufgang” von Alexanderstraße/Treppe zu Torbogen Schloss) “implantiert” werden.

Die Bad Königer Künstlerin Heidi Hoffmann hatte im Vorfeld mehrere ideenreich Entwürfe kreiiert, wobei unser Bild die vom HGV-Vorstand per Auswahl letztendlich realisierte Fassung zeigt. Diese Koordinaten-Platte-allerdings ohne Gewähr- scheint für den Odenwaldkreis ein Alleinstellungsmerkmal zu haben: Sie wurde von der renommierten Odenwälder Spezialfirma “Metallgießerei Glassl” (Michelstadt)- mit vielen wertvollen Zusatzhinweisen von Geschäftsführer Thomas Glassl im Vorfeld versehen- sozusagen “in die Gußform gebracht” (dies in gussrauer Oberfläche, dunkler Patinierung mit hellem Abrieb an den erhabenen Stellen und mit farblosem Metallschutz komplettiert). Die Idee zur Erstellung der Koordinaten-Platte stammt eigentlich aus der Jahreshauptversammlung des HGV vom vorvergangenen Jahr, wobei bei Mitglied Albrecht Hegny das “Erstgeburtsrecht” mithin obliegt. Der HGV-Vorstand bedankt sich auf diesem Wege bei all seinen Mitgliedern recht herzlich- gerade für deren jahrelange Treue zum Verein- ohne die das nicht möglich gewesen wäre. Neue Mitglieder sind (auch zur Mitarbeit)  herzlich willkommen (Jahresbeitrag 7 Euro). Das Heimatmuseum hat am kommenden Sonntag (7.2.2016) von 10.30 bis 12 Uhr geöffnet (Museumsdienst: Reinhold Veit)   (Bild/Text: Reinhold Nisch,HGV Bad König)