Traumhaftes Dezember-Bad König    –  Dreamy December in Bad König

(Copyright: Reinhold Veit, HGV Bad König e.V.)

Auch heutzutage kann ein lyrisches Stimmungsbild eines der  größten deutschen Dichter *aus längst vergangenen Zeiten eine gewisse Stimmung zur Advents-,
Weihnachtszeit- ja an Heiligabend- noch ausdrücken, wenn dieses in Beziehung zu einem Foto/Bild aus der Gegenwart gebracht wird.
Und mit einiger Phantasie kann ein jeder sich etwas hineinempfinden in die damalige Zeit, die auch wahrlich nicht immer rosig aussah!

Schöpfen wir daraus Hoffnung und Zuversicht!

 

                                                                                                  Markt und Straßen ….

Markt und Straßen stehn verlassen,
still erleuchtet jedes Haus,
Sinnend‘ geh ich durch die Gassen,
alles sieht so festlich aus.

An den Fenstern haben Frauen
buntes Spielzeug fromm geschmückt,
Tausend Kindlein stehn und schauen,
sind so wunderstill beglückt.

Und ich wandre aus den Mauern
Bis hinaus ins freie Feld,
Hehres Glänzen, heil’ges Schauern!
Wie so weit und still die Welt!

Sterne hoch die Kreise schlingen,
Aus des Schnees Einsamkeit
Steigt’s wie wunderbares Singen-
O du gnadenreiche Zeit

Joseph Freiherr von Eichendorff (1788-1857) *

 

 

Wie immer ergreifend schön mutet der Schlösserbereich in Bad Königs historischem Zentrum mit dem leuchtenden Weihnachtsbaum auch in diesen Dezembertagen – an Heiligabend, über die Weihnachtstage hin und auch noch im zu Ende gehenden Jahr an. Möge das nunmehr bald nahende Jahr 2023 doch endlich mehr Frieden in jeglicher Hinsicht und mehr Hoffnungen wie Zuversicht für alle auf Erden bringen.

 

Ihr Heimat- und Geschichtsverein Bad König e.V.

 

 

 

 

 

(01.Dezember 2022- textverantwortlich: reinhold nisch-hgv bad koenig  e.v.)