Der norddeutsche Kapitän Paul Hegemann bricht mit Mannschaft und Schiff  „Hansa“ auf Nordmeer-Expedition 1869 auf- Schiff fährt unter preußischer Flagge

Bad König/Odenwald-Hooksiel/Wangerland. Im Jahre 1869- etwa drei Jahre früher als Weyprecht und Payer (Entdeckung des Kaiser-Franz-Joseph-Landes)- bricht Kapitän Paul Hegemann (* 26.8.1836 in Hooksiel, + 14. Juni 1913 in Goslar) mit seiner Mannschaft und dem Schiff „Hansa“ im Auftrag des Königs von Preußen in die Arktis (Ostgrönland-Expedition) auf. Im Spätsommer des Jahres 1869 fror die „Hansa“ fest, wurde zerdrückt. Die Seeleute überlebten 200 Tage (!) auf einer Eisscholle, wurden dann gerettet. Es wird in dieser dramatischen Hinsicht Ähnlichkeiten zu der unter der (österreichischen) Habsburger Flagge im Juni 1872 starteten „Tegethoff“ von Carl Weyprecht geben. (Foto-rn: Plakette Hooksiel/Wangerland). Literatur: Reinhard Krause: Zweihundert Tage im Packeis, Hamburg 1997. Ihr Heimat- und Geschichtsverein Bad König e.V.