, , , , , , , ,

Historie Bad König: HGV erwirbt Prägestempel von vor mehr als dreißig Jahren

Bad König: Der Heimat- und Geschichtsverein Bad König hat Anfang Dezember 2017 historische Prägestempel

(Vorder- und Rückseite mit dem Bad Königer Schlossareal-Motiv  einerseits, dem Stadtwappen-Motiv andererseits

erwerben können, zu besichtigen im Heimatmuseum Bad König/Schlossplatz 1.

 

, , , , ,

Bad König, 3. Dezember 2017: Winterliche Idylle am Schlossplatz

(Fotografie von Alexander Körner/HGV Bad König e.V.)

Bad König im Jubiläumsjahr 2017: Weiße Farbenpracht in der beschaulichen touristischen Odenwaldmetropole

Bad König! Ein zarter blütenweißer Schneeteppich hat erstmals den historischen Schlossbereich zauberhaft

eingehüllt, allerdings nur für einen Sonntag (3. Dezember 2017 – 1. Advent 2017). Es ist der erste nennenswerte

Schneefall an diesem Ort für die beginnende Wintersaison 2017/2018 gewesen.

Der Fotograf Alexander Körner hat dieses wunderbare Stimmungsbild in der vorweihnachtlichen Adventszeit

in spontaner Entscheidung „eingefangen.“

Wie oft schon in der älteren und jüngeren Geschichte Bad Königs haben bedeutende Malerinnen und Maler, Zeichner und Fotografen diese Sicht- zusammen mit der außerhalb liegenden Historischen Friedhofskapelle-

auf das „historische Herzstück“ in Motivbereichen ausgewählt und- je nach Technik- künstlerisch gedeutet.

 

(Vergleichen Sie bitte dazu die weiteren Bild-/Texte hierzu auf dieser Homepage: www.hgv-badkoenig.de unter

der Rubrik „Aktuelles“.)

 

, , , ,

Jubiläumsjahr 2017: Die Festschrift „Bad König im Wandel der Zeiten“ ist erschienen.

Bad König. Rechtzeitig noch am Ende des großen Jubiläumsjahres 2017 (1200 Jahre Bad König/817-2017) ist

die Festschrift „Bad König im Wandel der Zeiten -Festschrift aus Anlass der Ersterwähnung vor 1200 Jahren“

erschienen.

 

Titel:

„Bad König im Wandel der Zeiten-Festschrift aus Anlass der Ersterwähnung vor 1200 Jahren“

(Herausgegeben vom Magistrat der Stadt Bad König, vertreten durch Bürgermeister Uwe Veith, D-64732 Bad König,

Schlossplatz 3

 

Für den Inhalt der einzelnen Beiträge zeichnen die Autoren verantwortlich.

Redaktion: Thomas Seifert

Titelbild: Codex Eberhardi, Bl. 158 rb, K 425;

Veröffentlichung mit Genehmigung des Hessischen Staatsarchivs Marburg

Druck: M&K Satz-, Druck- und Verlags-GmbH, Michelstadt

ISBN 978-3-00-058240-0       Preis: 8,00 Euro

 

 

 

Zusätzliche Anmerkung:

Die im Jubiläumsbuch vorhandenen fotografischen Aufnahmen machte zu einem erheblichen Teil unser HGV-

Vorstandsmitglied Reinhold Veit, die HGV-Mitglieder Dr. Peter W. Sattler und Thomas Seifert steuerten wert-

volle wissenschaftliche Abhandlungen dazu bei.

 

 

 

 

In Bad König erhältlich:

Rathaus Bad König

Kurzentrum Bad König

Buchhandlung Paperback Bad König

 

Natürlich auch im Odenwälder Buchhandel.

 

Am Bad Königer Nikolausmarkt 2017-

jeweils am 9. Dezember 2017, 10. Dezember 2017 und am 17. Dezember 2017

von 15 – 19 Uhr im Heimatmuseum und in der Argentat-Klause.

 

(Ohne Gewähr)

 

 

 

 

 

 

, , , , ,

1200 Jahre Bad König (817-2017): Lukullus-Köstlichkeiten sind dabei!

Bad König- im Jubiläumsjahr 2017 (1200 Jahre/817-2017): Das ganze Jahr war von diversen Jubiläumsveranstaltungen geprägt. Eine ganz besondere Herzensangelegenheit waren die  kreativ

inspirierenden Schöpfungen lukullischer Art  und künstlerischer Natur. Die gelungene Aufnahme  (von Reinhold

Veit) zeigt  das „Jubiläums-Ensemble“, sowohl  die beiden Taler und der Riegel mit dem jeweiligen Urkunden-

Emblem, erschaffen mit Essenzen für den Gaumen von der renommierten Confiserie Rudolph, als auch die schmuck anmutenden Fleischwaren-Kombinationen vom traditionsreichen Fleischerfachgeschäft Schlößmann und

die von Ina Schlößmann (Gewerbeverein Bad König e.V.) in Auftrag gegebene Einkaufstasche mit der Historischen Friedhofskapelle als Blickfang (Künstlerin Corinna Panayi-Konrad). All dies ist „eine runde Sache“ zum 1200. Geburtstag unserer Stadt gewesen. Wir können alle stolz darauf sein!

 

, , , , , , , ,

Historie Bad König: Gemälde von Bad Königs Schulstraße 1946

Originalgemälde von Willy Schmitt (Repro: Reinhold Veit/HGV Bad König)

 

Bad König. Wer war Willy Schmitt, der im entbehrungsreichen unmittelbaren Nachkriegsjahr 1946 im damaligen König im Odenwald dieses  Gemälde detailliert genau vom Standort „Neues Schloss“  in „Richtung Schulstraße

hinein“ konzipierte? Wir wissen nur, dass dieser Mann ein deutscher Soldat war, mehr nicht, keine weiteren biografischen Daten  sind ansonsten bekannt. Aber wir wissen auch, dass er den Eltern des ehemaligen Bad Königer

Wilfried Heck anbot, dieses Stimmungsbild im Zentrum (Bad) Königs zu malen- aus großer Dankbarkeit für etwas

Nahrung und Unterkunft. Laut Wilfried Heck – jetzt schon Jahrzehnte in Reinheim/Landkreis Darmstadt-Dieburg lebend- der dem „Heimatverein Bad König“ dieses Gemälde für das Heimatmuseum Bad König schenkte, „damit sich

viele Besucher daran erfreuen möchten“, war das „König-Bild  von 1946“ schon in den USA (40 Jahre lang) bei Hecks Verwandten. Und er brachte es selbst dort auf USA-Besuch nahe Washington an der amerikanischen Ostküste wieder zurück in die Odenwälder Heimat, wo es jetzt seit Wilfried Hecks großzügiger Geste (überreicht am Volkstrauertag, 19.November 2017) im Heimatmuseum Bad König von stets willkommenen Besuchern bewundert werden kann.

 

 

Übergeordnete Literatur zum Jahr 1946:

  • Gütersloh Buch GmbH, Jubiläumschronik 1946: Tag für Tag in Wort und Bild, 2016
  • Victor Sebestyen/Hainer Kober, 1946: Das Jahr, in dem die Welt neu entstand, Kindle Edition 2015

 

(Text: Reinhold Nisch/HGV Bad König e.V.)

 

 

 

, , , , , ,

Historie Bad König: Weihnachtliche Stimmung 1967 – vor einem halben Jahrhundert

Bad König. Still und beschaulich wirkt der fast schon romantische Blick auf das Bad König von vor 50 Jahren. Kaum

zu glauben also: Schon ein halbes Jahrhundert ist es her, als der nächtliche Schnee die Dächer des historischen Kerns

zusammen mit dem  Schloss-Ensemble durch Schneefälle der Nacht “ wie in Zuckerwatte“ einhüllte.

Innehalten- vielleicht an Heiligabend und über die weiteren Weihnachtstage- war angesagt.

Aber: Die beschauliche Ruhe trügt. Auch damals war die Welt „in Wallung“. Der Vietnamkrieg weitete sich erst aus.

Eine jugendliche Protestbewegung ging um die Welt. Die erste Große Koalition (Bundesregierung Kurt Georg

Kiesinger/Willy Brandt ) regierte von Bonn aus die damalige Bundesrepublik Deutschland- und die Nation war zudem seit Ende des Zweiten Weltkrieges geteilt.

Um nur ein paar übergeordnete historische Punkte anzuführen.

Und in Bad König selbst: Man bemühte sich lokal, die einzige Kurmetropole im südlichen Hessen noch attraktiver

zu gestalten, z. B. wurde der Große Kurpark mit den beiden Seen konzipiert und entwickelt- auch zur Freude der

heutigen Generationen.

 

Literatur:

„Der Park im Wiesengrund -seine Entstehungsgeschichte“ (Bearbeitet von Wilhelm Hofmann), 20 Seiten (mit

Anhang (Übersicht der gemeindlichen Gremien, die sich mit der Planung zu befassen hatten und die Durchführung

beschlossen (so Gemeindevorstand, Gemeindevertretung und Kurverwaltungskommission), Bad König im

Odenwald vom 30.September 1968

 

, , , ,

Grandioses Bad König-Kunstwerk von Heidi Hoffmann

Bad König. Die Schaffenskraft von Heidi Hoffmann aus Bad König ist gerade in den letzten Monaten immens gewesen,
dies auch gerade in Bezug auf das große Jubiläumsjahr 2017 (1200 Jahre Bad König/817-2017). Nun stellte die renommierte Kunstschaffende im Rahmen der Kunstausstellung „Bad König-einst und jetzt“ ein Werk der besonderen Art vor:
In einer Komposition von diversen Materialien und Farbvariationen gelingt es ihr exzellent, Inspirationen zu
adaptieren, sie endogen zu absorbieren und exogen in Transformationsprozessen nicht nur kunsthistorisch, sondern auch symbolisch und symbiotisch zu gestalten und auf dem Sockel einer übergeordneten Heiligengestalt die Einbindung
irdisch-menschlicher Bauwerke (Historische Friedhofskapelle, Schlossensemble, evangelische Schlosskirche u.a.) in den Korrelationen zur Gesamtheit des Kunstwerkes zu implantieren.

Unsere Aufnahme offenbart schließlich das Endergebnis Hoffmannschen Wirkens.

Nähere Auskünfte:

Heidi Hoffmann
Frankfurter Straße 35
D-64732 Bad König/Odenwaldkreis

Tel.: 0151 1023 0991

Künstlerische Kurzbiografie von Heidi Hoffmann:

-Ausbildung für Malerei/Graphik und Kunsterziehung an der Hochschule für die Bildenden Künste in Karlsruhe bei
Professor H. E. Kalinowski
-Studium der Kunstgeschichte an der Universität Karlsruhe
-Mehrjährige Lehrtätigkeit an Stuttgarter Gymnasien und Gesamtschulen des Odenwaldkreises
-Freischaffende Künstlerin
-Mitglied im Bund Bildender Künstlerinnen Baden-Württembergs
-Mitglied der Kunststation Breuberg im Odenwald
-Atelier und Galerie am Schlossplatz in Bad König im Odenwald
-Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen sowie Werksverkäufe in Baden-Württemberg, Hessen, auch in Frankreich
und im südamerikanischen Argentinien

, , , , ,

Corinna Panayi-Konrads wunderschöner „Ewiger Geburtstagskalender“ mit Bad König-Motiven

Bad König. Die Odenwälder Künstlerin Corinna Panayi-Konrad (Weiten-Gesäß) hat eigens für das Jubiläumsjahr Bad Königs (2017)  einen wunderschönen „ewigen“ Geburtstagkalender entwickelt. Der Jahreskalender zeigt in einzelnen

Motiven die markanten Motive Bad Königs auf ( so zum Beispiel die Historische Friedhofskapelle aus karolingischer

Zeit, das anmutende Schlossensemble, Jugendstilvillen etc.). Und noch eine Besonderheit: Zeitlos ist der Kalender

zu nennen, da man hier die Geburtstage seiner Lieben, seiner Freundinnen und Freunde, auch seiner Bekannten ein-

tragen kann und alljährlich rechtzeitig daran erinnert wird.

Zu jedem Kalenderblatt gibt es noch präzise Erklärungen zu den einzelnen Bad König-Motiven. Der Kunstkalender-

in seiner Art einzigartig und gewissermaßen auch limitiert- ist eine Rarität, ist im Odenwälder Buchhandel zum Preis

von 13,80 Euro zu bekommen- auch ein nettes und sinnvolles Weihnachts- und Geburtstagsgeschenk eigentlich zu

allen Jahreszeiten.

 

Verkaufsstellen in Bad König direkt:

-Literaturhandlung paperback  Bad König (Kernstadt)

-Zeller Lädchen (Postfiliale Stadtteil Zell)

 

 

 

 

 

Weitere Informationen: www.panayi-konrad-odenwald.de

 

, , , , , , , ,

17.Juli 1986: Karl Ludwig („Carlu“) Kraft und Klaus Rohder holen ältestes Bad König-Gemälde „nach Hause“

Forch bei Zürich/Schweiz – Bad König/Bundesrepublik Deutschland. Es muss ein bewegender Moment vor dem Haus

des Ehepaares Rosmarie M. Spiess und Hermann Spiess-Schaad in Forch/Schweiz  gewesen sein, als Bad Königs

Kurgeschäftsführer Klaus Rohder und der langjährige, heute noch unvergessene Bad Königer  HGV-Vorsitzende Karl

Ludwig Kraft aus den Händen von Frau Spiess das älteste Bad König-Gemälde des Baseler Landschaftmalers Johann

Rudolf Follenweider (siehe weitere Texte dazu auf dieser Homepage: www.hgv-badkoenig.de) in Empfang nahmen.

Unsere zeithistorische HGV-Aufnahme (Repro: Reinhold Veit) zeigt in der Schweiz von links: Klaus Rohder, damaliger Kurgeschäftsführer in der Kurstadt Bad König,

Rosmarie M. Schaad und Karl Ludwig („Carlu“) Kraft am 17.Juli 1986 mit dem „J.R Follenweider- Gemälde“ mit Blick aus östlicher Richtung auf das damalige idyllisch erscheinende König im Odenwald .

 

 

(Hinweis: Der Text auf Grund neuerer Forschungsergebnisse wird fortgeführt.)

, , , , ,

Historie- (Bad) König 1917 und im Jubiläumsjahr 2017

Bad König. König im Odenwald am 18.November 1917. Unsere historische Aufnahme zeigt das „Vereinslazarett König i/O
18. Nov. 1917“ , wie die schieferne Tafel im Vordergrund offenbart. Die Fotografie wurde vor dem Torbogen an der Nahtstelle zwischen dem Neuen und Alten Schloss (hinterer Bereich) aufgenommen: Eine größere Anzahl von verwundeten
Lazarett-Soldaten zusammen mit Krankenschwestern- drei Hunde sind auch dabei- wird vom Fotografen festgehalten.
Die Fürstin Erbach-Schönberg (erste Reihe) ist auch zugegen.

König im November 1917: Das damalige König im Odenwald hatte damals überhaupt keine Zeit, das 1100jährige Jubiläum zu feiern,
denn der erste globale Krieg des 20.Jahrhunderts war noch in vollem Gange.
Aus heutiger Sicht wissen wir, dass dieser Erste Weltkrieg noch ins Jahr 1918 andauern wird.

Bad König im November 2017: Sind wir einen Augenblick dankbar, dass wir heute das 1200jährige Jubiläum unseres Städtchens angemessen und hier friedlich begehen können, dies trotz der massiven weltweiten Verwerfungen (Kriege, Katastrophen etc.)

(Bild: HGV-Datenbank)